Scroll to top
Aktie
de

Wanderung in der Sierra de Francia

  

Die Sierra de Francia ist einer der Ausläufer des spanischen Zentralsystems und liegt zwischen der Sierra de Béjar und der Sierra de Gata. Politisch gesehen liegt sie im Norden der Provinz Cáceres und im Süden der Provinz Salamanca, wo sie einer gleichnamigen Region ihren Namen gibt. Sie bildet somit eine natürliche Grenze zwischen der nördlichen Tiefebene und der Extremadura.

Unser Wanderbeispiel für die Sierra de Francia

Wanderbeschreibung

Die Route folgt dem alten Weg, den die Mönche benutzten, um vom Kloster Monasterio de la Peña zur Casa Baja in der Nähe von El Maíllo zu gelangen. Wir beginnen im Erholungsgebiet La Hoya, das an den ursprünglichen Weg anschließt, bei der Casa Baja, direkt an der Straße.

Der Weg ist eben und führt durch Kiefern- und Eichenwälder, bis wir die Feuerschneise erreichen. Wir gehen den steilen Hang hinauf zu einem Felsvorsprung aus Quarzit. Der steinige Weg führt nach links an einer Hütte vorbei und mündet in einen kühlen Eichenwald. Nach und nach werden die Bäume lichter, und zwischen Heidekraut und Ginster öffnet sich ein weites Panorama von Kiefern- und Eichenwäldern, das bis zu den gelben Weide- und Stoppelfeldern der Salamanca-Hochebene reicht. Der Aufstieg wird am Hang bequemer, und schon bald taucht das Massiv La Peña auf, gekrönt vom Kloster, der Kirche und einer Fernseh-Antenne.

Nach einer „falschen Ebene“, wie man im Radsport sagt, erreichen wir den ersten Abschnitt der Straße. Wir gehen weiter nach links. Der Anstieg ist bequem bis zur Kreuzung mit dem Weg, der von La Alberca kommt. Der  Pfad zum Gipfel wird steiler. Nun steht der Rückweg an. Unterhalb der Fersehantenne überqueren wir die Leitplanke und kehren auf dem Weg zurück, dessen erster Abschnitt mit dem GR-10 von La Alberca nach Monsagro zusammenfällt, den wir aber links liegen lassen. Wir gehen weiter bergab und lassen die Fuente de la Buitrera hinter uns und überqueren die Straße erneut, um den Weg fortzusetzen, den wir aufgestiegen sind.

In der Ebene suchen wir nach einem schlecht zu erkennedem Pfad, der durch das Gebüsch führt. Ein steinerner Meilenstein lenkt uns nach links. Bald können wir den schwachen, aber jetzt besser erkennbaren Pfad sehen und folgen ihm ohne Schwierigkeiten entlang des Südhangs des Hügels Collado de Peña Cabra. Wir umrunden den Gipfel Pico del Robledo, nachdem wir eine Heidelandschaft durchquert haben, und haben einen Blick auf das Tal der Quelle des Flusses Río de la Rivera oder Morasverdes. Auf der linken Seite erhebt sich die imposante Mauer des Gipfels La Hastiala. Weiter geht es entlang der zerklüfteten Hänge des Robledo bis zum Pass der Neun Brunnen. Auf der Passhöhe angelangt, steigen wir den Hang hinunter. Zu unseren Füßen liegt die riesige Klippe, an der wir auf dem Weg nach oben vorbeigekommen sind.

Mit Blick auf die Kiefern gehen wir weiter bis zum Anfang des Holzfällerpfades, der zur Schutzhütte „Caseta del Canchal“ hinunterführt. Wir gehen geradeaus durch den Kiefernwald hinunter, bis wir die Feuerschneise erreichen. Wir kehren auf dem Weg zurück, der uns nach La Hoya führt, in der Nähe von El Maíllo.

Details

Sierra de Francia: de El Maíllo a la Peña (vuelta por el Pico del Robledo)

Distanz: 15,78 km

Schwierigkeitsgrad: mittel

Höhenunterschied: 847 m

Höchster Punkt: 1.712 m

Niedrigster Punkt: 993 m

Dauer (in Bewegung): ca. 3 h 45 Minuten

Führung auf Deutsch möglich?

Führung auf Deutsch möglich?

Ja

Bitte bedenken Sie, dass deutchsprachige Stadtführer schnell ausgebucht sind.

Dauer der Führung

Dauer der Führung

ca. 2,5 Stunden

Wir passen uns Ihren Wünschen an und können die Tour selbstverständlich ausbauen

Abholung im Hotel möglich

Abholung im Hotel möglich

Ja

Nennen Sie uns Ihr Hotel und wir organisieren den Transfer oder die direkte Abholung vom Hotel durch unseren Stadtführer.

Preis

Preis

1-25 Personen 180,00 Euro

Am Samstag, Sonntag und Feiertagen beträgt der Preis bei 1-25 Personen: 220,00 Euro

Sind die Monumente über uns buchbar

Sind die Monumente über uns buchbar

Ja

Wir reservieren auf Wunsch die Mezquita, Torre de Calahorra und den Alcázar de los Reyes Cristianos

Interessante Informationen

Interessante Informationen

Die Stadtführung ist fußläufig und benötigt keinen Transport. Alle Monumente und Sehenswürdigkeiten liegen nahe beisammen.

1 Ort gefunden

    Serviceleistungen und Rahmenprogramme für diese Wanderung

    Bodegas

    Wir planen Ihren Bodegabesuch in der Sierra de Francia.

    Servicetelefon

    Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar.

    Öffentliche Verkehrsmittel

    Wir planen diese Reise auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

    Kulinarisches

    Gerne reservieren wir für Ihre Kunden das Mittag- oder Abendessen.

    Pferdegstüt

    Wir planen Ihren Besuch eines Pferdegestüts.

    Finden Sie