Scroll to top
Aktie
de
Unsere Zielgebiete

Hallo Andalusien

Die Region Andalusien ist eine der 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens. Im Norden grenzt Andalusien an die Extremadura und Kastilien La-Mancha, östlich befindet sich Murcia. Der südliche Teil schließt an das Mittelmeer sowie an Atlantik und britisches Überseegebiet Gibraltar an. Sevilla ist die Hauptstadt der Gemeinschaft. Andalusien weist die zweitgrößte Fläche unter den Regionen auf und zählt zudem zu den bevölkerungsreichsten Gebieten Spaniens. Die zahlreichen Naturräume wie das Guadalquivirbecken, die Sierra Morena und auch die zur Sierra Nevada gehörende Betische Kordillere, das Faltengebirge, machen den Landstrich äußerst reizvoll. In der südlichsten Stadt des europäischen Festlandes Tarifa ist man über die Straße von Gibraltar nur 14 Kilometer Luftlinie von Afrika entfernt. Da Andalusien im Zuge der Geschichte hart umkämpft war, haben unterschiedliche Kulturen wie die der Römer oder Araber Einfluss auf das Land genommen. Die für seine Musik und den Flamenco bekannte Region zieht jährlich viele Urlauber an, die unter südlicher Sonne kulturell unterwegs sein und eine unvergessliche Zeit genießen möchten.

Naturschutzgebiete

Naturschutzgebiete

30% der Fläche in Andalusien sind Naturschutzgebiete. Insgesamt 2,9 Millionen Hektar.

400 Burgen

400 Burgen

In Andalusien wurden 400 Burgen mit Hilfe des kartographischen Lokalisierers des andalusischen Kulturerbes lokalisiert.

Namen

Namen

5,8 % der im Jahr 2020 geborenen Mädchen nahmen den Namen ihrer Mutter an, und 17,2 % der Jungen nahmen den Namen ihres Vaters an.

Hallo Extremadura

Die Extremadura zählt zu den schönsten Regionen Spaniens, ist allerdings bei Urlaubern noch relativ unbekannt. Die autonome Gemeinschaft im Westen des Landes hat zwar keine Strände zu bieten, besticht nichtsdestotrotz mit einer wunderbaren Landschaft und vielen Bademöglichkeiten an imposanten Stauseen sowie an den Flüssen des Río Tajo und Río Guadiana.

Gegliedert ist die Gemeinschaft in die zwei Provinzen Badajoz und Cáceres. Extremadura Alta, der Norden, ist geprägt von saftigen und grünen Tälern am Fuße einer bewundernswerten Bergwelt – der Gebirgskette Sierra de Gredos.
Valle del Jerte, Valle del Ambroz sowie La Vera zeigen auf beeindruckende Art und Weise, was die Region zu bieten hat. Von Ost nach West durchfließt der Tajo die Provinz Cáceres. Der rund 1000 Kilometer lange Fluss, der in Portugal in den Atlantischen Ozean mündet, verbindet Extremadura Alta im Norden und Extremadura Baja im Süden.

Internationale Brücke

Internationale Brücke

Die kleinste internationale Brücke der Welt befindet sich in La Codosera (Badajoz). Sie trennt Spanien und Portugal und misst 3,20 Meter mal 1,45 Meter.

Tomaten

Tomaten

75 % der nationalen Tomatenproduktion kommt aus der Extremadura.

Süßwasserküsten

Süßwasserküsten

Die Extremadura ist die autonome Gemeinschaft mit der größten Anzahl von Kilometern Süßwasserküsten in Spanien. Insgesamt sind es 1500 km2

Hallo Kastilien - León

Kastilien-Léon, die größte autonome Gemeinschaft Spaniens, umfasst ein Gebiet von rund 95.000 Quadratkilometern und vereint 9 Provinzen. Als ehemaliges Machtzentrum finden sich in Kastilien-Léon viele Schlösser, Burgen und Baudenkmäler, die von der glorreichen Geschichte des Landes zeugen. Gemeinsam mit den autonomen Regionen Madrid und Kastilien- La Mancha vereinen sich Kastilien-Léon zum historischen Altkastilien.

In Kastilien-Léon herrscht aufgrund der Höhenlage ein Kontinentalklima. Trockene und heiße Sommer wechseln sich mit langen und kalten Wintern ab. Aufgrund der herrlichen Landschaft und den zahlreichen Naturschutzgebieten finden Aktivurlauber hier beste Möglichkeiten zum Wandern, Radfahren, Paragliding und Klettern. Der Gletschersee Sanabria in Zamora lockt für Kanufahrten. Unter der unschätzbaren Schönheit und dem künstlerischen Reichtum jeder Ecke von Kastilien und León gibt es eine Reihe von Stätten und Gebäuden, die aufgrund ihres Wertes von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Diesen Titel tragen derzeit die drei Städte Ávila, Salamanca und Segovia.

88 und 477

88 und 477

Idealerweise sollte man sie selbst zählen. Aber gut, nur für den Fall, hier ist die Zahl: 88 Bögen hat die Plaza Mayor in Salamanca und 477 Balkone.

Burgos und sein Privileg

Burgos und sein Privileg

Burgos hat das Privileg, dass seine Provinz drei Weltkulturerbestätten besitzt. Der Jakobsweg, Atapuerca und die Kathedrale Santa Maria.

Palencia

Palencia

Wenn Sie eine Leidenschaft für Gin haben, dann müssen Sie nach Palencia fahren. Die Stadt ist die Heimat der Bars mit den meisten Gins der Welt. Sie finden hier bis zu 475 Gins aus der ganzen Welt

Hallo Kastilien - La Mancha

Kastilien-La Mancha ist ein Landesteil von Spanien und autonome Gemeinschaft mit den fünf Provinzen Guadalajara, Ciudad Real, Albacete, Toledo und Cuenca. Hauptstadt der Region ist die gleichnamige Stadt Toledo. Die Ost-West-Ausdehnung beträgt ca. 300 Kilometer, wobei auf einen Quadratkilometer lediglich 26 Einwohner kommen. Die größten Städte Kastilien-La Manchas sind Talavera de la Reina sowie Albacete.

Im Norden grenzt Kastilien La-Mancha an Madrid und Kastilien-León, im Süden an Andalusien und Murcia. Die westliche Grenze bildet Extremadura, die östliche Aragonien.

In Kastilien- La Mancha herrschen zwei unterschiedliche Landschaftsbilder vor. Die Bergregion Montes des Toledo sowie das Scheidegebirge im Norden Guadalajaras gelegen, Meseta genannt– ein weites Hochland, das mit atemberaubenden Ausblicken besticht. Das typischste Landschaftsbild der Region zeigt sich jedoch eher im Süden, wo es unzählige Windmühlen, Olivenbaumfelder und Weinanbaugebiete gibt.

Weltrekord

Weltrekord

Die D.O. La Mancha gilt mit einer Gesamtfläche von 158.339 Hektar als die größte Ausdehnung von Weinbergen in der Welt.

Einzigartig

Einzigartig

Das Kloster von Uclés ist einzigartig in der Welt. Es vereint Tendenzen des sechzehnten und siebzehnten Jahrhunderts und zeigt den herrerianischen, plateresken und churrigueresken Stil.

Atemberaubend

Atemberaubend

Die Quelle des Flusses Mundo in Riopar (Albacete) ist ein visuelles und auditives Spektakel. Im Spätwinter treten bis zu 80.000 Liter pro Sekunde aus der Höhle.

Hallo Barcelona

Barcelona, beherbergt auf einer Fläche von rund 7.700 km² über fünf Millionen Einwohner. An der Mittelmeerküste gelegen, ist die Barcelona eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Diese kosmopolitische Stadt ist auch eines der wichtigsten wirtschaftlichen, kulturellen und kommerziellen Zentren Spaniens und zieht sowohl Freizeit- als auch Geschäftstouristen aus der ganzen Welt an.

Barcelona hatte das enorme Glück, in die Hände von Antonio Gaudí zu fallen, einem Künstler, der seine Jahre dem Ziel widmete, die Stadt mit Leben und Magie durch ikonische Architekturwerke wie die berühmte Sagrada Familia, das wunderschöne modernistische Gebäude La Pedrera und den erstaunlichen Park Güell zu füllen.

Abgesehen von seinen Museen und Denkmälern ist Barcelona nicht nur Kunst, sondern hat auch eine entspanntere Seite, die sich in Form von sonnigen Stränden zeigt, die sich perfekt mit einer köstlichen Gastronomie verbinden, Details, die die Stadt zu einem echten Paradies für alle Arten von Besuchern der Stadt machen.

Park Güell

Park Güell

Park Güell, Gaudís ikonischer Park, ist der meistfotografierte Ort in Spanien, mit 198.068 Fotos auf Instagram im Jahr 2020.

C wie Calle

C wie Calle

Barcelona hat 4.027 Straßen, von denen 450 mit dem Buchstaben ``C`` beginnen.

Sagrada Familia

Sagrada Familia

Wenn alles nach Plan läuft, soll die Sagrada Familia bis im Jahr 2026 fertig sein (144 Jahre nach ihrem Beginn).

Hallo Madrid

Auf einer Hochebene, südlich des kastilischen Scheidegebirges, liegt die spanische autonome Gemeinschaft und gleichnamige Provinz Madrid. Zusammen mit Rioja und den Balearen gehört Madrid zu den kleinsten autonomen Regionen in Spanien. 15 % des Territoriums sind in Schutzgebiete integriert, von denen der Nationalpark der Sierra de Guadarrama das wichtigste ist.  Wer Lust hat, kann je nach Jahreszeit in den Bergen Ski fahren, im Pantano de San Juan Wassersport betreiben oder durch den südlichsten Buchenwald Europas wandern.

In der Sierra de Guadarrama entspringt auch der Fluss Manzanares. Über 92 Kilometer schlängelt er sich auch durch Spaniens Hauptstadt Madrid, bis er in den Jarama mündet. Dieser wiederum fließt in den größten Wasserabfluss der autonomen Gemeinschaft Madrid – in den Tajo.

Bekannt ist die Gemeinschaft Madrid für seine einzigartigen Weinanbaugebiete. Edle Weißweine, Rosé- und Rotweine aus dem Vinos de Madrid sind weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt und geschätzt.

10 zu 20

10 zu 20

Die Calle de Alcalá ist die längste Straße der Stadt (ca. 10 km lang), während die kürzeste die Calle Rompelanzas ist (nur 20 Meter lang).

Falschmeldung

Falschmeldung

Das Prado-Museum, eines der beliebtesten der Madrider, erlitt einen Brand, der... nie stattgefunden hat. Auf der Titelseite der Zeitung El Liberal war eine Falschmeldung.

Wirklich alt

Wirklich alt

Eines der ältesten Restaurants der Welt ist das Restaurant Sobrino de Botín. Es wurde 1725 eröffnet und liegt ganz in der Nähe der Plaza Mayor.

Hallo Nordspanien

Der Norden scheint uns ein wahres Wunder zu sein: mit spektakulären Stränden, mit Landschaften von intensivem Grün, mit einer sehr interessanten alten Kultur, mit hunderten von Geschichten und Legenden, mit einer Küche, in die man sich beim ersten Bissen verliebt.

Die autonomen Regionen, Aragonien, Navarra, La Rioja, das Baskenland, Kantabrien, Asturien und Galizien bilden den nördlichen Teil des spanischen Festlandes. Nordspanien lockt mit  grünen Wiesen, hohen Bergen, außergewöhnlichen Städten und raue Küsten.

Galizien, ein Land voller Mythen, hat landschaftlich einiges zu bieten. Hier finden sich sowohl eindrucksvolle Schluchten als auch wunderschöne, einsame Buchten entlang der Atlantikküste. Santiago de Compostela, die Hauptstadt Galiziens, ist das Ziel für alle die, die den Jakobsweg gegangen sind.

Das Fürstentum Asturien ist als Land der Industriearbeiter und Bergleute bekannt. Touristisch ist Asturien ein Leckerbissen, zeigt sich doch die Costa Verde, die Grüne Küste, von ihrer besten Seite und besticht durch atemberaubende Landschaften.

Klein aber fein

Klein aber fein

Mit nur 40 Metern Länge und einer variablen Breite von 15 Metern wird der Gulpiyuri-Strand von vielen als der kleinste Strand der Welt bezeichnet.

Baskisch

Baskisch

Baskisch ist die sechstälteste Sprache der Welt und eine der seltensten, da sie ihre Ursprünge nicht mit anderen Sprachen teilt.

Wasserfall

Wasserfall

In Galizien befindet sich der einzige Fluss in Europa, der in Kaskaden in das Meer stürzt.

Hallo Katalonien

Zu einer der beliebtesten Regionen Spaniens zählt Katalonien. Costa Brava und Costa Dorada ziehen jährlich viele Badeurlauber an, die an den breiten und feinsandigen Stränden perfektes Urlaubsfeeling genießen können. Zudem finden sich in Katalonien wunderbare Wassersportmöglichkeiten und tolle Ausflugsziele. Empuriabrava, Europas größter Sporthafen, der über 3.000 Meter hohe Pica d’Estats sowie die Altstädte Sitges, Girona und Reus sind Highlights, die man unbedingt gesehen haben sollte.

Doch auch die abwechslungsreiche Landschaft spricht für Katalonien. Wer am Strand der Costa Brava liegt, kann im Hintergrund die Ausläufer der Pyrenäen sehen. Das bergische Gebiet im Norden Kataloniens wird von vielen Touristen für Wander- und Klettertouren aufgesucht.

Katalonien hat eine eigenständige Kultur und seine eigene Sprache und auch die Mentalität der Katalanen spielt eine große Rolle, wenn es darum geht, die beliebteste spanische Urlaubsregion ausfindig zu machen. Gegliedert ist die Region in die vier Provinzen Lleida, Girona, Barcelona und Tarragona.

Beliebt

Beliebt

Katalonien ist eines der größten touristischen Ziele der Welt. Im Jahr 2019 mehr als 25 Millionen Touristen die Region.

Dalí und Picasso

Dalí und Picasso

Zwei der letzten großen Maler der Menschheitsgeschichte sind Dalí und Picasso. Diese beiden Künstler haben viele Jahre in Katalonien gelebt.

Menschentürme

Menschentürme

Eine der kulturellen Traditionen, die Ausländer am meisten verblüfft, sind ``els castellers``. Authentische Schlösser oder Menschentürme, die mehr als zehn Personen hoch sind.

Hallo Kanaren

Aufgrund ihrer Lage genießen die Kanarischen Inseln ein subtropisches Klima, was bedeutet, dass die Temperaturen das ganze Jahr über konstant bei etwa 20º C liegen. Nicht nur, dass die Inselgruppe das Gefühl des ewigen Frühlings vermittelt, die Sonne erhellt den Himmel mehr als 3.000 Stunden im Jahr.

Dank seines Klimas und seiner Entstehung verfügt der kanarische Archipel über eine außergewöhnliche Flora. Sie werden die berühmte Kanarische Kiefer entdecken, die dank der Verbreitung ihrer Pinienkerne Waldbränden widersteht, zahlreiche Euphorbienarten, Agaven, baumartige Farne und die primären Lorbeerwälder, die den Teide umgeben. Zwischen der grünen Vegetation und den trockenen Ebenen werden die Inseln Sie immer wieder überraschen.
Strände für alle Geschmäcker: Bei 1.500 Kilometern Strand ist es schwer, nicht sein eigenes kleines Paradies zu finden.

Sie können sich in die weiße Bucht von El Cotillo auf Fuerteventura verlieben; Sie können in La Tejita auf Teneriffa Windsurfen lernen; Sie können in einer der Buchten von Papagayo auf Lanzarote träumen und den Meeresgrund von El Hierro entdecken.

Die Landschaften, die Sie umgeben werden, sind beeindruckend und werden insbesondere Wanderfreunde motivieren.

Kaffee

Kaffee

Agaete auf Gran Canaria ist der einzige Ort Europas, wo Kaffee angebaut wird

Unterwasserwelt

Unterwasserwelt

2017 eröffnete die Insel Lanzarote das erste Unterwassermuseum in Europa mit 300 Skulpturen. Ein Muss für alle Tauchfreunde.

Schattenwelt

Schattenwelt

Die besondere Tatsache, dass sich der Vulkan auf einer Insel befindet, gibt jedoch ein unvergleichliches Bild in der Welt: den größten Schattenwurf über dem Meer.

Hallo Portugal

Im Westen der iberischen Halbinsel befindet sich die Republik Portugal. Das Land grenzt im Norden und Osten an Spanien, im Westen und Süden an den Atlantischen Ozean. Die Inseln Madeira mit Porto Santo sowie die Azoren sind ebenfalls dem portugiesischen Staatsgebiet zuzuordnen.

Portugal blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Das Land der Entdecker und Seefahrer hält eine Vielzahl toller Sehenswürdigkeiten bereit. Ob imposante Paläste, beeindruckende Burgen oder die historischen Altstädte des Landes – wer auf den Spuren historischer Persönlichkeiten wandeln will, kommt in Portugal ganz auf seine Kosten.

Doch nicht nur die touristischen Anziehungspunkte, die über ganz Portugal verteilt sind, machen dieses Land so reizvoll. Auch in puncto Natur finden Reisende hier immer wieder wunderschöne Fleckchen Erde. Das Douro-Tal oder der Penades-Gerês Nationalparkt im nördlichen Teil warten mit saftig-grünen Hügeln auf, im Süden sind es die Mandelbäume, Korkeichen und die endlosen Weiten, die Touristen in ihren Bann ziehen.

Wasser

Wasser

95% Portugals besteht aus Wasser. Das Land hat eine Fläche von etwa 92.212 km2, jedoch die Gerichtsbarkeit über ein riesiges maritimes Gebiet von etwa 1.720.560 km2

Richtig Alt

Richtig Alt

Lissabon ist 400 Jahre älter als Rom. Einige archäologische Funde, die auf das Jahr 1200 v. Chr. zurückgehen, zeigen, dass die Phönizier in dieser Zeit hier siedelten.

Seemacht

Seemacht

Portugal war die erste Seemacht der Welt und der Geburtsort von Ferdinand Magellan oder Vasco da Gama.

Hallo Madeira

Die Insel Madeira, liegt 1000 Kilometer vom europäischen Festland entfernt, gilt als die Wunderwelt der Pflanzen. Als Urlaubsziel für Abenteuerlustige und Ruhesuchende ist Madeira gleichermaßen beliebt, denn das so liebevoll genannte „Hawaii Europas“ hält einige Attraktionen für seine Besucher bereit.

Gastfreundliche Bewohner, imposante Sehenswürdigkeiten, traumhafte Landschaften und Weltklasse-Surfbedingungen machen diese Insel so einzigartig.

Steile Berge und saftig-grüne Hänge laden zum Wandern und zu Spaziergängen ein. Von der Terrasse Nossa Senhora do Monte, der Wallfahrtskirche hat man einen wunderbaren Blick auf die Klippe Cabo Girão. Während in der Hauptstadt Funchal rund 115.000 Menschen leben und die Stadt zu den Touristenhighlights gehört, ist der Norden der Insel fast menschenleer. Hier ist die Küste ursprünglich, rau und wild. Die Küstenstraße führt entlang des Meeres und auf der anderen Seite der Straße findet man schroffe und moosbewachsene Felsen. Dazu wachsen im Norden überall Lorbeerbäume, Farne und wunderschöne Blumen.

Brandy

Brandy

Der Wein des Weinguts aus San Francisco, bekannt als Old Blandy's Wine Lodge, war der Wein der Wahl zum Anstoßen bei der Feier der amerikanischen Unabhängigkeit im Jahr 1776.

Gesundheit

Gesundheit

Im Laufe der Geschichte war Madeira ein Referenzziel für wichtige Persönlichkeiten. Die Kaiserin Sisi reiste früher auf die Insel, um ihre Krankheiten zu behandeln.

Feuerwerk

Feuerwerk

In der Silvesternacht wird die Insel mit einem spektakulären Feuerwerk, das von Dutzenden von Punkten der Insel aus synchronisiert wird, mit Licht und Farbe erfüllt.

Hallo Azoren

Jede der neun Inseln versprüht ihren ganz eigenen Charme, sodass Urlauber bestens beraten sind, wenn sie sich viel Zeit für das Erkunden jeder einzelnen nehmen. Feine Sandstrände, bizarre Felsformationen, atemberaubende Blumenfelder und eine imposante Tierwelt machen die Azoren zum Geheimtipp unter den Reisezielen. Wer hier ankommt, möchte nie wieder fort.

Die Hauptinsel der Azoren ist São Miguel, wo rund die Hälfte der azorischen Bevölkerung beheimatet ist. Hier befindet sich auch der Flughafen Ponta Delgada, von dem aus der Reisetrip angegangen werden kann. Für São Miguel sollte man jedoch schon einige Zeit einplanen, denn hier warten viele Sehenswürdigkeiten, eindrucksvolle Berge mit tollen Aussichtspunkten sowie die typischen heißen Quellen der Insel.

Die südlichste Insel der Azoren ist Santa Maria mit ihren traumhaft schönen Sandstränden. Von São Miguel aus fahren in regelmäßigen Abständen Fähren nach Santa Maria. Die meisten Reisenden planen eine Tagestour auf die Insel ein. Wer allerdings an den schönen Stränden entspannen möchte, sollte mindestens 2 Tage einplanen.

Weltklasse

Weltklasse

Im Jahr 2017 wählte das Magazin National Geographic Traveler die Azoren zum zweitbesten Archipel der Welt für Urlaub.

Amerikanisch

Amerikanisch

Die schöne Insel Flores, ist das westlichste europäische Territorium. In der Tat ist diese Insel Teil der nordamerikanischen tektonischen Platte.

Wale

Wale

35 Walarten lassen sich auf den Azoren beobachten